#Selbstkompetenz Tag

Kernkompetenzen Teil 2:
Persönlichkeitsmerkmale und Selbstreflektion

Agile Führung Kernkompetenzen Teil 2: Persönlichkeitsmerkmale und Selbstreflektion In diesem Teil 2 beschreiben wir „Persönlichkeitsmerkmale“ der Agilen Führungskraft und „Selbstreflektion“ als wichtige Kernkompetenz. „Ich weiß nicht“ ist keine gute Position, um andere zu führen. Die Rolle der Führungskraft muss sich deshalb zwangsläufig verändern, will sie sich nicht lächerlich machen, weil sie von den Mitarbeitern durchschaut wird. „Ich weiß nicht“ kann aber die Ausgangsposition sein, um die Mitarbeiter in die Situation einzubeziehen und ihre Kompetenzen für Lösungen zu nutzen. Die Frage ist, mit welchem Selbstverständnis sich die Führungskraft mit der Situation auseinandersetzt und welche Rolle sie in Veränderungsprozessen hat. Gehen wir auf die Ausgangssituation zurück: „Außen passieren gravierende Veränderungen, die auf das Unternehmen zukommen und die ein Dilemma, eine Unsicherheit verursachen und eine Reaktion erfordern.“ Reaktionen darauf können unterschiedlich aussehen: Die Führungskraft kann die Veränderungen nicht wahrnehmen oder nicht zur Kenntnis nehmen. Die Firmenuntergänge zeigen drastisch die Folgen dieser Strategie. Die Führungskraft kann nach alten Mustern reagieren und Entscheidungen treffen, diese Verkünden und umsetzen. In der komplexen, unsicheren Umwelt stellt sich die Frage nach der Qualität der Entscheidung und deren Akzeptanz durch die Mitarbeiter. Häufiger Wechsel von Führungskräften, nicht erreichte Ziele und unzufriedene Mitarbeiter sind Indikatoren, dass die alten Muster nicht zu den besten Ergebnissen führen. Die Führungskraft kann alle verfügbaren...