#Selbststeuerung Tag

Kernkompetenzen Teil 1:
Sich selbst steuern

Agile Führung Kernkompetenzen Teil 1 Sich selbst steuern Mit Widerstand umgehen und Perspektive wechseln sind zwei wesentliche Elemente dieser Kernkompetenz, die Führungskräfte benötigen, um in komplexen, unklaren Situationen zu guten Lösungen zu kommen. Weitgehende Einigkeit besteht in Unternehmen darin, dass wir in einer VUCA-Welt[1] leben, dass ständige Veränderungen normal geworden sind und dass Führungskräfte besonders gefordert sind, die Veränderungsprozesse in Unternehmen erfolgreich zu gestalten. Dass sich die Führung verändert und dass die Führungskräfte neue Kompetenzen benötigen, ist gleichzeitig Folge und Voraussetzung dafür - weil die Führungskräfte Betroffene der Veränderungen sind und gleichzeitig Veränderungen steuern sollen. Situationen, die Führungskräfte häufig erleben, können so charakterisiert werden: „Außen passieren gravierende Veränderungen, die auf das Unternehmen zukommen und die ein Dilemma, eine Unsicherheit verursachen und eine Reaktion erfordern.“ Da die Zusammenhänge komplex und nicht sofort durchschaubar und kalkulierbar sind, ist die Wirkung auf die Führungskräfte: „Ich weiß nicht“ und „Wir wissen nicht“. Das Dilemma der Führungskraft ist nun, dass von ihr erwartet wird, einerseits zu wissen, was zu tun ist und andererseits die Mitarbeiter zu führen und ihnen Sicherheit zu vermitteln. Aber sie befindet sich selbst auf einem „rutschenden Abhang“ und muss in dieser Situation erst einmal mit sich klarkommen. Die Führungskraft muss zuerst für sich selbst eine Position auf diesem „rutschenden...